Veranstaltungen

Wenn du eine Mobi-Veranstaltung in deiner Stadt machen möchtest, schreib uns eine Nachricht und wir kommen vorbei.

  • 23. April 2015 Do.: Mobiveranstaltung der Schwarzen Ruhr Uni 18.00 Uhr im Gebäude GB vor der Cafeteria, Ruhr Uni Bochum.
  • 23. April 2015 Do.: 5 Stunden sind genug! Vortrag von Darwin Dante im Syntopia, Duisburg ab 19.00 Uhr.
  • 24. April 2015 Fr.: 5 Stunden sind genug! Vortrag von Darwin Dante im Trotz Allem, Witten ab 19.00 Uhr. Im Rahmen des Schwarzen Tresens der Anarchistische Gruppe östliches Ruhrgebiet & Anarchistische Gruppe Witten.
  • 24. April 2015 Fr.: Mobivortrag im Selbstverwaltetem Zentrum (Nieberdingstr. 8) in Münster mit Anschließender Kneipe ab 19.00 Uhr, organisiert von Plan A.
      • 25. April 2015 Sa.: 5 Stunden sind genug! Vortrag von Darwin Dante in der Uni Essen im Raum R11 T00 D01/ Hörsaal direkt neben der Unibibliothek, 18.00 Uhr.

      (Stand: 3.4.)

      Veranstaltungstexte:

      • Mobivortrag: Nach gewaltsamen Arbeitskämpfen in den USA im Mai 1886 werden hunderte Arbeiter*innen verhaftet und 7 Anarchist*innen zum Tode verurteilt. Die Urteile, die an 4 Anarchisten vollstreckt wurden, stuft ein Gouverneur später als Justizmord ein. Der 1. Mai wird dadurch zum jährlichen “Arbeiterkampftag”. Im Laufe der Geschichte vereinnahmen herrschende Gesellschaftsschichten den 1. Mai für ihre Zwecke.
        Was tragen wir heute für Inhalte in den 1. Mai rein?
        Neben der historischen Entwicklung interessiert uns das Thema Arbeit im heutigen Leben. Wir sind in der Erwerbs- als auch in der reproduktiven Arbeit einem Leistungsprinzip ausgesetzt, das sich voll in unserem Freizeitverhalten wiederfindet. Weiter wollen wir uns mit der Altersschichtung in unserer Gesellschaft befassen und überlegen wie die Generationen in einer anarchistischen Gesellschaft besser zusammenarbeiten können.
        Wie haben wir die Möglichkeit auch in unserer politischen Arbeit voran zu kommen ohne uns ständig an unserer Leistungsgrenze zu befinden?
        Natürlich wollen wir außerdem auch einen Überblick über die diesjährige anarchistische 1. Mai Demonstration in Dortmund geben!
    • 5 Stunden sind genug! Vortrag von Darwin Dante: Immer längere Arbeitszeiten von 50, 60 oder sogar mehr Arbeitsstunden pro Woche bei gleichzeitig sinkenden Löhnen – das ist die gebetsmühlenartig wiederholte Forderung von Arbeitgeberverbänden und neoliberalen Ökonomen. Es scheint, daß die abhängig Beschäftigten sich mehrheitlich auf Dauer mit längeren Arbeitszeiten und sinkendem Lebensstandard abfinden müßten. Ein Denken, daß auf die Mechanismen der Warenwirtschaft und die Regeln der Geld- und Finanzwirtschaft beschränkt ist, scheint keine Lösungen für die derzeitigen wirtschaftlichen Probleme zu bieten.
      Die Analyse und die Berechnungen von Darwin Dante, dem Autor der „5-Stunden-Woche“, anhand der Statistischen Jahrbücher der Bundesregierung zeigen jedoch, daß bei einer nach den Bedürfnissen der Menschen ausgerichteten basisdemokratischen Produktion und Verteilung Wohlstand für alle bei einer gleichzeitigen radikalen Arbeitszeitverkürzung möglich ist.

    Schreibe einen Kommentar